Vorwort

Es geht darum, worum es immer geht, um Liebe und Tod.
Dargestellt an Zeit und Vergänglichkeit, an Einsamkeit und Verlangen, Begehren und Enttäuschung, Erscheinung und Täuschung.
Wie banal!