P Geschäftsordnung (Vorschlag)

Entwurf fuer Geschäftsordnung/ Sündenkatalog
von HansJuergen Valjent, Mittwoch, 5. Februar 2014 um 02:59

(Entwurf)

Es geht hier in diesem Papier darum,  was wir in der Gruppe wollen,
was wir nicht wollen
und wie wir damit umgehen  
wenn einzelne Mitglieder Dinge wollen,  die eine Mehrheit nicht will.
Also um den Schutz Einzelner  vor einzelnen und der Gruppe,
und den Schutz der Gruppe, gegen Einzelne (und seien sie auch
grad Admins).  
Mit einem Satz, es geht um Minderheitenschutz, Gruppenschutz,
und (verbalen) Klimaschutz.  

Verstösse gegen deutsche Gesetze, die AGB´s von  Facebook  
oder andere  strafbewehrte Regelungen haben selbstverständlich
ohnehin zu unterbleiben.

Sünden
=====

Beleidigungen
----------------

Beleidigungen anderer Forenmitglieder,  FB-Mitglieder  und
in gewissem Umfang auch von Leuten ausserhalb  von FB sind nicht gestattet.

Was  beleidigend ist,  kann im Zweifel zwischen den Parteien unter Mitwirkung
eines Admins  geklärt werden.

Fuer Unterstellungen, üble Nachrede und falsche Tatsachenbehauptungen
gilt das ebenfalls.  

Drohungen
------------
Jede Art von Drohung im Forum  hat zu unterbleiben.  Wenn jemand, an
Inhalt oder Form eines Beitrags so starke Kritik hat,  dass er meint  den
betreffenden zur Rücknahme bewegen zu müssen,   so möge er den
entsprechenden User  direkt anschreiben,  oder  die Behörden bzw.
die Polizei direkt einschalten.
In beiden Fällen bitte  Info an den/die Admins.

Fake-accounts und Schlaefer
---------------------------------

Die Gruppe geht davon aus,  dass erwachsene reale Menschen  mit ihrer
Person für ihre Meinung einstehen.
Darum werden Fake-Accounts nicht geschätzt.

Dennoch mag es schuetzenswerte Rechte einzelner geben  
(Angst vor Diskriminierung, Nachteile im privaten Umfeld,
Arbeit in Tendenzbetrieben, exponierte gesellsch. Stellung)
die ein sogenanntes  Fake,  aus Sicht des Betroffenen,   nötig machen.
In Absprache mit dem Admin  ist das möglich,  der Admin muss die Gründe
vertraulich behandeln und ist der Gruppe gegenüber nicht Auskunftspflichtig.
Er schützt entsprechende Profile  also mit seinem (hoffentlich) guten Namen,
mit seinem Ruf bzw. dem Vertrauen das ihm die Gruppe entgegen bringt.  

Da das Forum "offen"  ist,  sind  sogenannte "Leseaccounts"  nicht begründbar.

Als Schläfer werden Leute bezeichnet, die sich in der Gruppe anmelden,
aber nur sehr selten -  oder nie,  an Diskussionen teilnehmen.
Schläfer, Fakes und  Krawall-Accounts  können ohne Warnung oder  
Diskussion jederzeit gelöscht werden.
Wer sich zu Unrecht gelöscht sieht, sollte sich an den Admin wenden.

Strafen
=====
Bei Verstoessen gegen die oben aufgestellten Regeln,
erfolgt ein befristeter Ausschluss aus  der Gruppe/Forum.

Einspruch ist möglich,  Zweifelsfaelle werden  mit dem Admin
in einem jeweils spez. geheimen Forum  geklärt.
Sie sind nicht Bestandteil  des  in der Gruppe diskutierten Themenkatalogs.

 

Die Höhe der  Strafen :

Eine Woche
Zwei Monate
Drei Jahre  -g-

Wie auch in anderen feudalen Systemen ist der Gnadenakt möglich.